Der Champion gegen Hallschmerzen

Mythen und Irrtümer rund um den Hals

Ob Kollegen, Mutti oder die beste Freundin. Jeder hat bei Halsschmerzen einen guten Tipp parat. Doch was stimmt wirklich? Wir haben die drei häufigsten Mythen und Irrtümer zusammengefasst.

  1. „Lass dir ein Antibiotikum verschreiben, dann bist du ruck zuck wieder fit.“

    FALSCH – In 80 Prozent der Fälle werden Halsschmerzen durch Viren ausgelöst. Antibiotika wirken jedoch bei Virusinfekten nicht. Selbst bei bakteriellen Auslösern ist man durch ein Antibiotikum nicht direkt wieder gesund. Die Wirkung des Arzneimittels setzt nämlich erst nach 24 Stunden ein.

  2. „Da hilft nur eins: Wärme. Binde dir am besten einen dicken Schal um!“

    FALSCH – Zwar trägt ein molliger Wollschal womöglich dazu bei, dass wir uns behaglicher fühlen. Zur Behandlung von Halsschmerzen eignet sich diese Maßnahme jedoch nicht wirklich. Denn durch Wärme kann eine vorhandene Schwellung noch dicker und unangenehmer werden. In solchen Fällen empfiehlt es sich eher den Hals zu kühlen.

  3. „Trinke heute Abend einfach eine heiße Zitrone. Das bekämpft die Viren und beschleunigt die Heilung.“

    FALSCH – Die Zitrone besitzt zwar einen hohen Vitamin C-Gehalt. Bei einer bestehenden Entzündung hilft dies allerdings wenig.

TAD Pharma GmbH

Alle Rechte Vorbehalten. TAD Pharma GmbH